Tagesablauf

Durch den strukturierten, geplanten und sich wiederholenden Tagesablauf im Kindergarten Berghüsli können wir den Kindern Rahmenbedingungen bieten, die ihnen die nötige Sicherheit, Orientierung und Abwechslung geben, um sich im Alltag wohl zu fühlen und gut zurecht zu finden.

 

Ab 7.30 bis 9.15 Uhr Bringzeit

Die Eltern übergeben ihr Kind persönlich einer Erzieherin, dieses wird herzlich empfangen. Dabei werden kurze Informationen und Befindlichkeiten ausgetauscht. Wenn nötig, wird das Kind ins Spiel begleitet oder bei Trennungsschmerz getröstet.

 

7.30 bis 9.15 Uhr Freispiel

Die Kinder können frei wählen, mit wem, wo sie und was sie spielen möchten. Die Erzieherinnen begleiten die Kinder, beobachten, lenken ein, helfen, spielen auf Nachfrage mit, trösten, schlichten etc.

 

9.15 Uhr Morgenkreis

Wir treffen uns alle im Kreis, der strukturiert abläuft. Der Tag wird besprochen. Was wird angeboten, Befindlichkeiten werden ausgetauscht, wer fehlt heute und warum. Dieser Morgenkreis unterstützt das soziale Miteinander.

 

Zwischen 7.30 und 11.00 Uhr freies Frühstück

Die Kinder dürfen frei entscheiden, wann sie und mit wem sie essen wollen. Wasser und Tee stehen auf dem Tisch bereit. Die ErzieherInnen achten darauf, dass alle Kinder etwas essen und trinken, setzen sich auch abwechselnd dazu.

 

Ca. 9.45 Uhr Freispiel

Während des Freispiels werden verschiedene Angebote durchgeführt, z.B. Schulanfängerprogramm, Zahlenland, Bastelangebote, kochen, backen etc.

Montags ist Erlebnistag. An diesem Tag werden Ausflüge gemacht, meist in unser Waldzimmer, in den Kletterwald, auf den Spielplatz etc.

 

Ca. 11.30 Uhr Aufräumzeit

Ein Kind klingelt mit der Klangschale und singt dazu. Die Kinder werden beim Aufräumen von den ErzieherInnen unterstützt.

 

Ca. 11.45 Uhr gehen wir in den Hof

Dort können die Kinder mit den Fahrzeugen fahren, im Sand spielen, klettern, rutschen, rennen, Seil hüpfen usw. Die ErzieherInnen achten auf die Sicherheit der Kinder.

Natürlich ändern sich die Zeiten im Sommer, da sind wir schon sehr früh draussen im Hof.

 

Von 12.00 bis 12.30 Uhr erste Abholzeit.

Die Kinder werden persönlich verabschiedet.

 

12.30 Uhr, gemeinsames Mittagessen der VÖ- Kinder

Die Kinder bringen ihr Essen von zu Hause mit, teilweise warmes Essen im Henkelmann, teilweise ein zweites Frühstück. Tee und Wasser stehen bereit. Die ErzieherInnen essen mit den Kindern mit, helfen bei Notwendigkeit.

 

Ab 13.00 Uhr Freispielzeit

Diese Zeit soll eine Ruhephase sein. Es sollen nur noch ruhige Spiele gespielt werden.

 

 

Ab 13.00 Uhr zweite Abholzeit

Einige Kinder gehen auf Verantwortung der Eltern alleine nach Hause.

 

Wir bieten Projekte und unterschiedliche Bildungsangebote an. Dabei berücksichtigen wir den Jahreslauf und die aktuellen Themen der Kinder.

 

Aufgrund der Nähe zum Wald machen wir viele Exkursionen in die Natur und besuchen regelmäßig unser Waldzimmer.

 

Das Vorschulprogramm findet über das ganze Jahr statt. Dabei werden die Schulanfänger einmal wöchentlich gezielt in der Kleingruppe gefördert.

 

Das Portfolio (Ich- Ordner) wird mit allen Kindern gestaltet. Die Kinder beteiligen sich dabei.

 

Der Gesprächskreis findet täglich mit allen Kindern statt.

 

Die Erlebnistage (Waldtage, Kochtage, Ausflüge, Exkursionen) finden wöchentlich statt.

Angebote im Freispiel (Kreativität, Gestalten) werden in regelmäßigen Abständen angeboten.

Verschiedene Aktivitäten/ Beschäftigungen (nach dem Orientierungsplan und den Bedürfnissen der Kinder, nach Thema, Jahreszeit, aber auch flexibel) finden in regelmäßigen Abständen statt.

Es finden auch Hilfsprojekte statt, für die die Kinder sensibilisiert werden, z.B. Weihnachten im Schuhkarton.

 

Wir feiern alle üblichen christlichen Feste, zudem ein Sommerfest und Fasnacht.